Istanbul - Tag 3

Gegen 10 das Hotel verlassen, Ziel: mit kleiner und leichter Ausrüstung in Richtung großen Bazar und diesmal auch hinein.

Gesagt getan, dann noch in Richtung Süleyman und dort die tolle Aussicht auf Beyoglu genossen.

Im Schatten noch was gerastet und gelesen und dann auf zig Umwegen nochmal zu dem Fest rund um die blaue Moschee zurückgekehrt. Heute war auch richtig was los. Anschliessend Mittag in einem kleinen Imbiss. Beyti Kebap (dünnes Brot um den Fleischspieß mit Tomatensoße und Joghurt). Lecker. Dann Siesta. Ist ja schließlich Urlaub! ;) 

17 Uhr mit der U-Bahn nach Asien. Dafür musste ich nur ein paar wenige Meter laufen bis zur Haltestelle Sirkeci um eine Station bis Üsküdar zu fahren, unter dem Bosporus durch und einen Kontinent wechselnd. 4 Minuten hat die Fahrt gedauert, in einer Bahn die von Hyundai gebaut wurde. In Üsküdar ist es heiss, an der „Promenade“ nicht wirklich schön also suche ich mir einen schönen Ausblick auf Kiz Kulesi (Jungfrauenturm) und dahinter Blick auf Sultanahmet und Beyoglu, setze mich in den Schatten und lese.

Da ich allerdings viel zu früh da war und gewisse Bedürfnisse entstehen, wenn man viel trinkt (und die öffentliche Toilette schon zu hat), komme ich morgen oder übermorgen wieder. Morgen sollen ausserdem noch Wolken da sein - da man sich ja alles schönreden kann - und ich finde Fotos mit Wolken eh viel cooler (was allerdings wirklich stimmt)! ;)

Zurück zum Hotel, Sachen „abgeworfen“ und nochmal raus um zu lesen und Geräusche „ein zu fangen“ für das Video. Noch nen kleinen Hähnchen-Dürüm als Abendessen und gut ist für heute.