Hong Kong - Anreise und Tag 1

Anreise, Montag bis Dienstag

Abfahrt in Köln um 7:37 mit dem RE von Ehrenfeld zum Düsseldorfer Flughafen. Vor Ort hat alles super geklappt, ganz entspannt. Um 11:05 sollte es dann nach Stockholm gehen. Mit 20 Minuten Verspätung sind wir dann auch losgeflogen. In Stockholm hatte ich regulär schon knappe 40 Minuten zum Umsteigen, durch die Verspätung entsprechend weniger Zeit. Die Flugbegleitung meinte 15 Minuten reichen um vom einem Gate zum anderen Gate zu kommen. Ein bisschen Sorge wieviel Zeit mir die Passkontrolle klauen würde, hatte ich schon. Diese Sorge war total unbegründet, ich war der einzige. Den Flieger habe ich dann auch ganz entspannt erreicht. Abflug 13:50. Flug an sich war unspektakulär. 

Gelandet bin ich um 7 Uhr Ortszeit, Einreise, Koffer holen, Geld abheben, mit dem Airtrain in die Stadt.... mist. Rushhour: mein Koffer, mein Rucksack, meine Tasche und ich stehe gegen 8/9 Uhr in den sehr vollen U-Bahnen.... . Aber es ging dann doch alles überraschend gut. 

Im Hotel angekommen war mein Zimmer leider noch nicht fertig. Da bin ich eine Runde spazieren gegangen, hab am Hafen ein Buch gelesen. Ach so, 20° Celsius waren es heute. Sehr diesig, halt typisches Hong Kong Wetter. Da ich super müde war, habe ich dann die restliche Zeit im Hotel gewartet. Um 13 Uhr war mein Zimmer fertig. 

 Zimmer mit Aussicht - Hotel in Kowloon zwischen den Haltestellen Hung Hom, Jordan und Tsim Sha Tsui East

Zimmer mit Aussicht - Hotel in Kowloon zwischen den Haltestellen Hung Hom, Jordan und Tsim Sha Tsui East

Nach auspacken und wohnlich einrichten und einer Dusche bin ich wieder los. Einmal die Nathan Road hoch, dann meldete sich der Hunger und ich bin zu Fuß zum Olympic Centre und habe bei Tim Ho Wan (der mit dem 1 Michelin Stern) für 9 Euro sehr lecker gegessen.

Anschließen rüber nach Central, von dort die Kowlooner Skyline bewundert, mit der Fähre zurück und von dort die Hong Kong Central Skyline bewundert. Eigentlich wollte ich noch den Night Market besuchen um zwanghaft wach zu bleiben, 1,5 Stunden Schlaf sind zu wenig aber ich war soooo müde... .

So, das ist mein Bericht Nr 1. Damit sich das hier nicht so "knubbelt", werde ich ab jetzt Montags einen Tagesbericht mit den entsprechenden Fotos veröffentlichen, also bitte einfach regelmäßig vorbei gucken.