Tag 5 - Kontraste oder der vorletzte Tag

 Meer

Meer

Nudelsuppe mit Rindstreifen, Rührei und ein Brioche. Frühstück auf Chinesisch. Lecker und hat satt gemacht. Danach mit der MTR nach Shau Kei Wan. Hier hätten wir recht lange für den Bus anstehen müssen, also rein ins Taxi und ab nach Shek O. Hat 90HKD gekostet, durch 3 absolut bezahlbar und schnell. In Shek O gibts noch ne kleine Halbinsel, sehr idyllisch. Und 2 Strände. Verrückt. Ein paar hundert Meter entfernt "tobt" die Millionenmetropole und hier am Strand merkt man nichts - das sind Kontraste. 

 Shek O Beach

Shek O Beach

Dank des diesigen Wetters hat man die Stärke der Sonne auch nicht gemerkt, ein leichter Sonnenbrand ist die Belohnung. Dafür kam die Sonne mittags dann auch noch richtig raus - super. Da die Beiden ihre Badehose morgen nutzen wollen und ich meine Filter im Hotel gelassen hatte, werden wir morgen - an meinem letzten Tag - das Programm wiederholen. So der Plan!  

 Man Mo Tempel

Man Mo Tempel

Danach sind wir gemeinsam noch in Shau Kei Wan herumgelaufen und haben die Atmosphäre aufgesaugt sowie noch ein paar Fotos gemacht. Dann nach TST und dort haben sich dann unsere Wege getrennt. Ich bin u.a. beim Tempel gelandet, im Botanischen Garten der auch gleichzeitig Zoo ist und nix kostet und in SoHo.  

 Central Hong Kong

Central Hong Kong

Zum Abendessen sind wir dann nochmal zu Tim Ho Wan! Was wieder rundherum lecker war. Es gab Dim Sums in verschiedenen Varianten. Dann enterten wir die doppelstöckige Tram und sind ein bisschen herumgefahren. Nach nem kleinen Obstkauf sitze ich jetzt um 22 Uhr hier am iPad und geh gleich ins Bett, noch ein Film geguckt und dann ist auch gut für heute. War durch die Hitze und permanent den Berg hoch und runter doch recht anstrengend. A propos Obst, an soooo leckere und süße Weintrauben kann ich mich nicht erinnern... wow. 

Für morgen habe ich mich noch um einen "Late check out" gekümmert, muss das Zimmer erst um 14 Uhr räumen. So gegen 20 will ich dann beim Hotel meinen Koffer haben und in Richtung Flughafen losmachen. Flieger geht um 23 Uhr irgendwas. 

Ich werde dann meine übliche "best of" Sammlung der Fotos die Tage posten, vielleicht erstelle ich auch nochmal ein Video, weiß ich noch nicht.  

Resume: super. Durch den 2. Besuch in so kurzer Zeit auch viel vertrauter. Und mir gefällt Hong Kong ohne chinese new year viel besser. Quirliger, normaler, urbaner. Ich komme wieder, dann am liebsten mit der Frau zusammen. Mal schauen wann und ob es klappt.